Zertifizierungen

Unser Anspruch ist es, hochwertige und technisch einwandfreie Endprodukte zu erstellen, die den hohen Anforderungen unserer Kunden entsprechen. Deshalb legen wir auch höchsten Wert auf standardisierte und genormte Prozessabläufe, die wir in regelmäßigen Zeitabständen prüfen und zertifizieren lassen. Neben dem Qualitätsmanagementsystem, das wir in Anlehnung nach ISO 9001 betreiben, erfüllen wir auch die DIN EN 1090 mit der  Ausführungsklasse EXC3 sowie Internationalen Norm DIN EN ISO 3834-2. Ebenso besitzen wir von der TÜV SÜD die Übertragungsberechtigung von Werkstoff-Kennzeichen nach AD-2000.

Qualitätsmanagementsystem in Anlehnung nach ISO 9001

Die Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001 ist die meist verbreitete und bedeutendste Norm im Qualitätsmanagement. Wir haben den Anspruch diese Norm zu erfüllen und lehnen uns den Norm-Standards der ISO 9001 an. Unsere innerbetriebliche Prozesse und Abläufe werden stetig überprüft und weiterentwickelt. So können wir uns immer ein Stück weiter verbessern. Verdeckte Potentiale werden aufgedeckt und ausgeschöpft. Das Ergebnis ist ein optimaler und effizienter Durchlauf unserer Kundenaufträge – von der Bestellung, über die Fertigungsplanung und Produktion, bis hin zur termingerechten Auslieferung.

 
 

Zertifizierung nach DIN EN 1090

Die europäische DIN EN 1090 regelt den Konformitätsnachweis, die werkseigene Produktionskontrolle, die Herstellerzertifizierung und die CE-Kennzeichnung für tragende Stahl- und Aluminiumbauteile, die als Bauprodukte in Verkehr gebracht werden. Wir besitzen die Berechtigung für tragende Bauteile und Bausätze für Stahltragwerke bis EXC3 nach EN 1090-2 sowie die Berechtigung zum Schweißen von Stahlgewerken mit der Ausführungsklasse EXC3 nach EN 1090-2.

 
 

Zertifizierung nach DIN EN ISO 3834-2

Die internationale Normenreihe DIN EN ISO 3834 legt schweißtechnische Qualitätsanforderungen an Hersteller fest und regelt die Grundsätze zur Qualitätssicherung von schmelzgeschweißten Bauteilen und Konstruktionen. Wir besitzen die DIN EN ISO 3834-2:2006 mit umfassenden Qualitätsanforderungen für die Anwendungsbereich: Fertigung von Produkten für den Anlagen-, Maschinen-, Nutzfahrzeuge- und Stahlbau.

 
 

Übertragungsberechtigung von Werkstoff-Kennzeichen nach AD-2000

Von der TÜV Süd haben wir die Berechtigung, die Übertragung von Werkstoff-Kennzeichen gemäß AD-2000 Merkblatt HP0 vorzunehmen. Vor allem bei tragenden Teilen bzw. Blechkonstruktionen oder auch in der Druckbehälter-Herstellung ist diese Berechtigung Grundvoraussetzung. Die Übertragungsberechtigung ermöglicht uns sowohl eine lückenlose Aufzeichnung und Dokumentation der verwendeten Materialien sowie die Befugnis Umstempelungen von Werkstoff-Kennzeichen vorzunehmen.

Direktkontakt

+49 7832 9995-0

NEUMAIER Industry GmbH & Co. KG

Mühlenmatten 6
77716 Hofstetten
Deutschland

Telefon:   +49 7832 9995-0
Fax:          +49 7832 9995-499
E-Mail:    info@neumaier-industry.com